Resumee

17.09.2021-20.09.2021
McCoy
Vollzeitstudent
Beiträge: 544
Registriert: 12.07.2004, 11:34

Resumee

Beitrag von McCoy »

Hallo Leute,
ich wollte nur mal kurz sagen, dass es mir unheimlich gut gefallen hat, euch alle endlich mal wieder zu sehen!

Bugalows waren vergleichbar mit Sandur. Terasse mit Südausrichtung und ggf. etwas größer wäre schön gewesen, aber eher nice to have. Sackgassenendlage war da schon wichtiger.
Verpflegung war dies Jahr irgendwie Nebensache. Früher hatten wir gefühlt mehr miteinander gekocht. Vielleicht liegt es auch daran, dass dies mal einige "Köche" nicht mit waren. 3x grillen bzw. Würstchen/Käsegriller waren irgendwie über. Hätte gerne noch irgendwas mit Reis oder so gehabt. (Zeros Vorschlag mit Erbsensuppe finde ich auch cool!)
Getränke waren super! Wir hätten ggf. nicht so gierig sein sollen. ;) Vorher etwas besser kalkulieren... Hartzocke ist über. Da falle ich jedes mal drauf rein...
Ansonsten haben wir wenig Filme geschaut. Hat mir gar nicht gefehlt. Dafür viel mehr miteinander ernstes und dummes Zeug gelabert. Das war sehr geil! Auch die Spaziergänge mit Mav! Bewegung tut zwischendurch mal ganz gut!

Danke euch allen! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht! Bis zum nächsten mal!
(\_/)
(o.o) Lieber einen sitzen haben und nicht mehr stehen können,
(><) als einen stehen haben und nicht mehr sitzen können...
Benutzeravatar
Prodekan
Pränkkdekan
Beiträge: 177
Registriert: 08.03.2006, 22:44
Wohnort: Grande

Re: Resumee

Beitrag von Prodekan »

Heyho,
mir hat es ebenfalls sehr gut gefallen!

Die einzelne Ausgestaltung der Tage ist IMHO sehr abhängig von den äußeren Umständen. Dieses Jahr war halt eher draußen mit Gespräch anstatt Filme. Das kann anders sein (Wetter, Personal, keine 2.5 Jahre Abstand,...) und finde ich auch OK so.

Bei der Verpflegung sollten wir die Anwesenheit von Weichbrot (Toast, Bürgerbrötchen) auf den Prüfstand stellen. Das gemeinsame Kochen ist vermutlich auch, wie oben, sehr jahresabhängig. Mir scheint, dass Grillen sich unter Anderem deshalb etabliert hat, weil dann gerade nicht "einzelne" in der (einen) Küche stehen, und mit zu wenigen Utensilien für viele Leute kochen. Das ist eher das Problem mit Nudeln, Bratkartoffeln oder Reis: man isst notgedrungen in Etappen.

Bewegung: top.

Park insgesamt fand ich zwar mal was Anderes, würde aber generell Sanduur bevorzugen, schon alleine wg. des Darmzottensees ;-)
mivirick

Re: Resumee

Beitrag von mivirick »

Ich fand es auch sehr schön und bedanke mich recht herzlich bei den Mitläufern.
Mir hat die Anzahl der filme gereicht, über die Qualität können wir gerne noch mal diskutieren :lol:
Aber es soll ja jedem selbst überlassen sein, was er am Wochende macht...

So bleibt eigentlich nur noch das organisatorische:
An- und Abfahrt: danke an die Fahrer
Park: gut, aber nicht Holland
Essen: Burger find ich gut. Rücken find ich gut. Nudeln mit Tomatensauce und Parmesan find ich gut. Bäckerbrötchen fand ich gut. Bratkartoffeln sind in der Menge nur in Schichten zu braten bzw essen. Wurst fand ich diesmal zu heftig (die lagen quer), grundsätzlich find ich grillen aber immer noch am besten bzw am kommunikativsten. Vielleicht können wir den Dutch Oven tatsächlich mal ausprobieren 8) . Statt Braties könnten wir auch Eintopf (Erbsensuppe oder serbischer Bohneneintopf) probieren. Gehts schnell, ist nahrhaft und passt zu 🍺
Toast kann man nie genug haben, obwohl, diesmal vielleicht doch.. . :roll:
Getränke:da waren wir diesmal auf der sicheren Seite

Danke fürst fürs organisieren!
Benutzeravatar
Michi
Vollzeitstudent
Beiträge: 256
Registriert: 11.07.2004, 21:55
Wohnort: tief in Niederbayern

Re: Resumee

Beitrag von Michi »

Servus zusammen,

ich darf mich den lobenden Worten anschließen.

Weniger Filme bedeutet auch mehr quatschen. Das gefiel mir insbesondere gut, weil ich Euch doch sehr selten sehe.

Das gute Wetter auch gut dafür, dass wir alle an einer langen Tafel essen konnten. Das fand ich besonders gut und besser als "Etappenessen". Sollten wir so viel wie möglich machen immer. Dazu gehört auch, weiter auf einfache Mahlzeiten zu setzen die in großen Mengen gemacht werden können. Wenn Eintöpfe, dann aber bitte gute und nicht zu 'billig'. Burger sind für mich eine feste Größe!

Toast ist tatsächlich 2000er... Davon brauchen wir deutlich weniger. Ich fand (ethisch) gut, dass wir gefühlt weniger Lebensmittel wegwerfen mussten, als sonst. Das sollte weiter unser Anspruch sein. Aufschnitt war locker genug da, gut mitgedacht, McCoy!!!

Danke den Fahrern. Danke für den Grill, Rainer. Danke den Grillern und Köchen. Danke fürs Organisieren, Rainer!!!

Wenn der Park auch schön gelegen und für Spaziergänge gut ist, war mir die Ausstattung (insb. der Küche und TV/HiFi) ein wenig schwach. Sauber war es (bei uns) auch nicht. Das hatten wir schonmal besser. Das kann man aber vorher nicht wissen. (Bin ich zu empfindlich?)

Das "Wer-bin-ich-Spiel" war ne klasse Sache.
Kann mir mal bitte einer das Wasser reichen?
Antworten